Gemeinde Untermarchtal 

In der Gemeinde Untermarchtal hat die Umsetzung des Projektes "Der Ländliche RAUM für Zukunft" am 8. Juni 2021 gestartet.

Die Gemeinde Untermarchtal an der Donau ist eine Gemeinde im Alb-Donau-Kreis, die kleine Gemeinde mit ca. 880 Einwohner ist durch das Kloster der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul überregional bekannt. Diese besondere Konstellation ist bereits heute prägend, da neben den Aktivitäten der örtlichen Vereine auch die gute Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und Kloster das Gemeindeleben stützt. Hier erhofft sich die Gemeinde von der Teilnahme an diesem Projekt Unterstützung, Anreize, Ideen, den neutralen Blick von außen, Professionalität und die Bildung von netzwerken um für und in der Gemeinde und Dorfgemeinschaft RAUM für Zukunft zu schaffen.

Veranstaltungen

  • Auftaktveranstaltung
  • Workshop 1 - „Leistungsschau 2.0“ (Arbeitstitel)
  • Workshop 2 - Einrichtungen erhalten
  • Workshop 3 - Zusammenhalt stärken
  • Workshop 4 - Mobilität verbessern
  • Ergebnispräsentation

Daten und Fakten zur Gemeinde

Landkreis

Alb-Donau-Kreis

Einwohnerzahl

Unter 2.500 Einwohner

Ländlicher Raum
gemäß LEP 2002

Ja, im engeren Sinn.

Gemeindeentwicklungskonzept

Ja, älter als fünf Jahre.

Oberziel

Die Teilnahme am Projekt soll die Identifikation der Bürger in und mit der Gemeinde Stärken, die Potentiale erkennen lassen, die Nachhaltigkeit und Weiterentwicklung aller Einrichtungen fördern sowie den Blick für Neues schärfen.

Bedeutendsten Themenschwerpunkte für die Gemeinde

  1. Gesundheits- und Pflegeversorgung
  2. Mobilität
  3. Bildungseinrichtungen
  4. Integration